Saisonal bedingter Haarausfall?

Erst mal vorweg: Keine Panik, das ist keine schlimme Krankheit, sondern völlig natürlich. Hast du schon mal bemerkt, dass im Herbst und im Winter deine Haare vermehrt ausfallen? Oder aber auch einfach sehr viel dünner werden? Wie kommt das?

Forscher haben herausgefunden, dass die starke Sonneneinstrahlung während der Sommermonate dafür verantwortlich ist. Allerdings nicht allein die Sonnenstrahlen an sich, sondern ein großer Faktor ist die Intensität und Dauer der Strahlen. Hättest du das gedacht? Tatsächlich gibt es aber auch noch andere Faktoren, die den saisonal bedingten Haarausfall fördern.

Weniger Licht. In den Wintermonaten ist die Lichtintensität deutlich geringer, was zur Folge hat, dass das Vitamin D drastisch abnimmt und die Kopfhaut schlechter durchblutet wird. Wir bewegen uns weniger. Mal ehrlich, hast du Bock bei Minusgraden zu joggen oder einen langen Spaziergang zu machen? Ich nicht. Dadurch, dass wir uns weniger bewegen, wird unser Kreislauf weniger angeregt. Säuren und Gifte lagern sich in unseren Zellen ab und belasten das Immunsystem. Das bekommen unsere Haare natürlich auch zu spüren.

Andere Ernährung. Der berühmte Winterspeck, wer kennt ihn nicht. In den Wintermonaten essen wir oft sehr deftig. Noch dazu kommen die Weihnachtsnaschereien und natürlich der Glühwein hmmmmmmmm jumjumjum. Es ist sehr auffällig, dass wir im Winter mehr Alkohol trinken. Der Alkohol entzieht dem Körper Wasser, welches die Haare aber dringend brauchen.

Doch was kann man tun, um dem Haarausfall vorzubeugen?
Du kannst dir aus dem Reformhaus oder Drogeriemarkt extra Nahrungsergänzungsmittel für dein Haar kaufen. Dabei solltest du darauf achten, dass es natürliche Zutaten sind. Auch die äußere Anwendung z. B mit einem Shampoo, das Arganöl enthält, kann helfen. Vielleicht kannst du dich auch aufraffen ins Fitnessstudio zu gehen oder wenigsten kleine Spaziergänge zu machen.

haarausfall2

Aber hey, bevor du jetzt in Panik gerätst, die gute Nachricht: alle Haare wachsen nach! Es ist ein bisschen so, wie wenn die Bäume im Herbst die Blätter verlieren. Und du weißt ja, im Frühling kommen die Blätter zurück.

Dein Headshot Team

Tags: Haare